Auf unseren Reisen nach Afrika, Südamerika oder Asien erleben wir jeweils auf eindrückliche Weise, wie sich die unterschiedlichsten Menschen vor Ort unermüdlich einsetzen für die Rechte und bessere Lebensgrundlagen ihrer weniger bemittelten Mitmenschen sowie für die zerbrechliche Natur, in und mit der sie leben. Immer wieder wird mit einfachen Mitteln nach Lösungen gesucht. Wir tauchen jeweils fasziniert ein in diese anderen Welten, suchen den Kontakt zu und erfahren viel von den Leuten dort. Sind wir dann wieder daheim, bedeuten uns diese Länder und ihre Menschen noch immer etwas. Und so tun wir aus der Ferne, was wir tun können.


Der Verein kujali [kutschali] (ein Swahili Wort, zu Deutsch: es interessiert uns oder vielleicht zutreffender in Englisch: we care) soll als eine Plattform dienen, um in sinnvoller Weise kleine humanitäre, soziale oder kulturelle Projekte - aktuell liegt das Schwergewicht bei sozialen Projekten in Ostafrika - unterstützen zu können. Bedingung ist, dass ein Aktivmitglied des Vereins in irgendeiner Weise einen persönlichen Bezug zum Projekt und den vor Ort Verantwortlichen hat. Von Jahr zu Jahr wird an der GV entschieden, ob die Voraussetzungen noch gegeben sind, ein Projekt für ein weiteres Jahr zu unterstützen. Aktivmitglieder reisen nach Möglichkeit regelmässig vor Ort, um sich ein Bild der Situation aktueller Projekte zu machen oder neue Projekte zur Evaluation zu besuchen.


Lesen Sie weiter über uns und unsere Projekte! Vielleicht finden Sie dabei eines, das Sie gerne unterstützen möchten. Wenn Sie einfach mehr erfahren möchten, gehen Sie direkt auf die jeweilige Projekt-Homepage oder wenden Sie sich an jemanden vom Verein (→Kontakt).


Herzlich,

Ihr kujali-Team